Kundeninformation

Dry-Aged Beef

Kundeninformation: Dry aged beef – am Knochen gereiftes Rindfleisch

Schlachtfrisches Rindfleisch eignet sich nicht für zarte Rindersteaks oder –braten, es sollte erst gereift werden.  Bei dem Prozess des „Abhängens“ werden die Muskelfasern  durch Enzyme im Fleisch mürbe, sodass es zart wird und das gewünschte Aroma entsteht. Beim “dry aging” (deutsch: “trocken gereift”) wird das Rindfleisch mindestens für drei bis vier  Wochen bei 0-2°C  in unserem Fleischkühlhaus gelagert. Um dry aged beef zu erhalten, eignet sich als Ausgangsprodukt am besten hochwertiges,  nicht zu mageres Rindfleisch mit einer gleichmäßigen Marmorierung, bei uns natürlich aus eigener Schlachtung.

Im Gegensatz zur häufigeren Reifung im Vakuumbeutel entstehen  beim  „dry aging“ durch den höheren Gewichtsverlust auch höhere Kosten. Hierbei verliert das Fleisch durch die Verdunstung des enthaltenen Wassers 20 bis 30 Prozent an Gewicht, gewinnt aber gleichzeitig an Intensität im Geschmack. Überzeugen Sie sich selbst!

 


« zurück